Gemeinde Manhagen

Grußwort

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

herzlich Willkommen auf unserer Internetseite. Wir freuen uns, dass Sie den Weg zu uns gefunden haben und wir Ihnen unsere idyllische, vorwiegend landwirtschaftlich geprägte Gemeinde vorstellen dürfen.

Die Gemeinde Manhagen  liegt am nordöstlichen Rand des ostholsteinischen Hügellandes zwischen den Ortschaften Lensahn und Grömitz. Mit ca. 380 Einwohnern ist Manhagen die kleinste amtsangehörige Gemeinde des Amtes Lensahn.

Die zur Gemeinde gehörenden Ortsteile Manhagen, Manhagenerfelde, Bökenberg, Schwienhagen und Sievershagen liegen eingebettet zwischen Getreidefeldern, Wiesen und Buchenwäldern. Eine reiche Tierwelt, angefangen von den Störchen in Bökenberg, über seltene große Greifvögel, bis zum Damwild zeugen von einer intakten Natur.

Für Radfahrer sind unsere Straßen und Wege ein beliebtes Gebiet, um sich in frischer Luft zu bewegen und zu erholen. An vielen idyllischen Punkten laden Bänke und Rastplätze den Wanderer und Radfahrer zum Verweilen ein.

Zu den Zeugen einer Jahrtausende alten Besiedelung der Region gehören die beeindruckenden bronzezeitlichen Hügelgräber in den Wäldern rings um Sievershagen.

Wir freuen uns auf Sie!

 

Ihr

Andreas Kröger

Bürgermeister

Allgemeine Informationen

Die Gemeinde Manhagen  liegt am nordöstlichen Rand des ostholsteinischen Hügellandes zwischen den Ortschaften Lensahn und Grömitz. Sie erreichen Manhagen über die Autobahn A1, Abfahrt Lensahn und fahren dann in Richtung des Ortes Lensahn und biegen gleich links in den Manhagener Weg ein, um kurze Zeit später den Ort Manhagen zu erreichen.

Unter goldenem Schildhaupt, darin fünf fünfstrahlige blaue Sterne, der mittlere größer, in Rot eine schräglinks
gestellte goldene Damwildschaufel, begleitet von zwei schräglinks gestellten silbernen Buchenblättern.

Die fünf Sterne im oberen Teil des Wappens bezeichnen die jeweiligen Ortsteile der Gemeinde Manhagen, nämlich Manhagen, Manhagenerfelde, Bökenberg, Schwienhagen und Sievershagen. Der größere Stern weist auf den Ortsteil Manhagen hin, der der politischen Gemeinde auch den Namen gibt.

Das halbe Damhirschgeweih weist auf den immer noch großen Wildbestand, insbesondere dieser Tierart im Gemeindegebiet hin.

Die Buchenblätter dokumentieren den sehr großen Waldbestand, der sich durch einen überdurchschnittlich hohen Bestand an Buchen auszeichnet.

Die Farbgestaltung rot/gelb als wesentliche Farben weisen auf das Herzogshaus derer von Oldenburg hin. Der Hof Sievershagen wird von Friedrich-August Herzog von Oldenburg bewohnt und der Waldbestand ist im wesentlichen im Eigentum der Herzogsfamilie derer von Oldenburg.

 

Die Gemeinde Manhagen hat rd. 380 Einwohner und besteht aus den Ortsteilen

  • Manhagen
  • Bökenberg
  • Manhagenerfelde
  • Sievershagen und
  • Schwienhagen

Allgemeinbildende Schulen sind in

  • Lensahn (4 km) mit einer Grund- und Gemeinschaftsschule und einer Waldorfschule sowie
  • Oldenburg (14 km) mit einem Gymnasium

 

vorhanden.

Ebenso befinden sich in Lensahn und Oldenburg verschiedene Kindertagesstätten.

Den Vereinen der Gemeinde Manhagen steht mit der Mehrzweckhalle am Feuerwehrgerätehaus der kulturelle Dorfmittelpunkt für ihre Veranstaltungen zur Verfügung. Über die Veranstaltungen in der Gemeinde Manhagen gibt der Veranstaltungskalender Auskunft. Aber auch Privatpersonen können diesen Veranstaltungsort für private Feiern nutzen.

Weitere Informationen können Sie aus dem Haushaltsplan der Gemeinde Manhagen oder unter www. manhagen.net entnehmen.

Ver- und Entsorgung

Für die Ver- und Entsorgung sind folgende Anbieter zuständig:

Wasser Zweckverband Karkbrook
Abwasser Zweckverband Karkbrook
Abfall Zweckverband Ostholstein
Gas Zweckverband Ostholstein
Strom SH Netz AG
Die geltenden Bestimmungen der Gemeinde Manhagen finden Sie hier.

Politik

Die Gemeindevertretung Manhagen entscheidet über die örtlichen Angelegenheiten der Gemeinde und setzt sich aus 9 Gemeindevertreterinnen und Gemeindevertretern (5 CDU und 4 SPD) zusammen.

Gemeindevertreter, Fraktion Mitglied im
Ute Estermann, CDU Finanzausschuss, Bauausschuss
Bürgermeister Andreas Kröger, CDU Amtsausschuss, Verwaltungsrat EAL
Hannelore Peters, CDU Finanzausschuss
Ute Steuer, CDU Bauausschuss
Rüdiger Warn, CDU Finanzausschuss
Cornelia Beisel, SPD Finanzausschuss
Helmut Lange, SPD Bauausschuss
Sascha Seehase Bauausschuss
Ralf-Rüdiger Woehs, SPD Finanzausschuss
wählbare/r Bürger/in Mitglied im
Klaus Rösner Bauausschuss

CDU Manhagen, Ute Steuer, Waldweg 9, 23738 Manhagen
SPD Manhagen, Ralf-Rüdiger Woehs, Ringstr. 12, 23738 Manhagen

Sitzungskalender

Folgende Sitzungen finden statt:

<< September 2017 >>   Gremien Dokument Dokument
Mittwoch 06.09.2017 Einwohnerversammlung Kabelhorst Protokoll
Mittwoch 06.09.2017 Bauausschuss Damlos Protokoll
Dienstag 12.09.2017 Gemeindevertretung Beschendorf Protokoll
Mittwoch 13.09.2017 Gemeindevertretung Harmsdorf Protokoll
Mittwoch 13.09.2017 Sozialausschuss Damlos Protokoll
Montag 25.09.2017 Bauausschuss Beschendorf Protokoll
Dienstag 26.09.2017 Gemeindevertretung Riepsdorf Protokoll
Mittwoch 27.09.2017 Bauausschuss Manhagen Protokoll

Finanzen

         Steuersätze

         Grundsteuer A        325 v.H.

         Grundsteuer B        325 v.H.

         Gewerbesteuer       345 v.H.

         Hundesteuer             50 Euro für den 1. Hund

 

Erträge

 

Aufwendungen

Transferaufwendungen sind Umlagen an Dritte und Zuschüsse

Sonstige Informationen

größere Investitionen

In der Gemeinde Manhagen liegen für das Jahr 2017 keine größeren Investitionen an. 

Schulden

Die Gemeinde Manhagen ist schuldenfrei und es sind auch keine Kreditaufnahmen in den Folgejahren geplant. 

Besonderheiten

keine